• Urs Langmeier

QR-Rechnung erstellen – ab Herbst 2022 ein Muss und mit aBusiness kein Problem!

Aktualisiert: 9. Mai


Wer kennt sie nicht? Einzahlungsscheine gehören bei uns in der Schweiz zu den traditionellen und sichtbaren Elementen im Zahlungsverkehr. Aber Achtung! Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen bald ins Museum. Am 30. September 2022 werden nämlich die letzten Zahlungen ausgeführt, die auf den bekannten Einzahlungsscheinen basieren.







Die digital einlesbare QR-Rechnung, welche mit einem Smartphone oder einem Belegleser einfach und schnell bezahlt werden kann, ersetzt seit dem 30. Juni 2020 alle Einzahlungsscheine und vereinfacht die Verwaltung Ihrer Rechnungen.


Der digitale Nachfolger der heutigen Einzahlungsscheine, die QR-Rechnung, wurde letztes Jahr eingeführt und hat sich mittlerweile etabliert. Viele Unternehmen haben schon auf das neue System umgerüstet und die Kunden lieben es.

Die QR-Rechnung besteht aus einem Zahlteil und einem Empfangsschein und im QR Code sind alle relevanten Informationen enthalten, die für eine automatische und damit effiziente Zahlung sowie Verbuchung notwendig sind. Dank der QR-Rechnung wird für alle das Zahlen rundum einfacher.


Wie sieht es bei Ihnen aus? Wie gesagt, ab Herbst 2022 müssen auch Sie für Ihre Zahlungen das neue System verwenden und eine Umstellung ist deshalb auch für Ihr Unternehmen notwendig. Starten Sie schon heute mit der Planung für die Umstellung auf die QR-Rechnung und nehmen Sie möglichst bald mit uns Kontakt auf.


Mein Tipp: Mit der Buchhaltung von aBusiness können Sie die QR-Rechnung - anders als bei Bexio - mit nur einem halben Klick einrichten! Ob Debitoren, Kreditoren, CRM oder ERP - bei uns ist alles super einfach.


Also, einmal mehr #KlugZeitSparen mit unserer Software für den Büroalltag.



Ihr Urs Langmeier



PS. Registrieren Sie sich kostenlos und testen Sie 14 Tage lang aBusiness. Keine Installation notwendig.







32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen